Lieber Katzenfreund,

 

kaum ein Betrachter der vor einer Norwegischen Waldkatze steht, kann sich der Faszination, welche von dieser Rasse ausgeht entziehen. In Norwegischen Märchen werden Zauber- und Trollkatzen erwähnt die buschige und lange Schwänzen haben ,

 ein trollhaftes Aussehen und vom Volk verehrt wurden.

 

In den dreißiger Jahren wurde eine planmäßige Zucht im Norden Europas gestartet doch 1977 wurde diese Rasse erst International anerkannt. Seitdem ist der Norwegische Waldtroll auch in unseren Breiten Heimisch geworden. Ihre urwüchsige Natürlichkeit, welche diese Katze ausstrahlt, verdankt sie dem rauen Klima aus dem sie stammt. Obwohl sie ein Wildkatzen ähnliches Aussehen hat, so handelt es sich nicht um eine solche.

Norwegische Waldkatzen sind vom Typ her eher Kräftig, Langgestreckt und Hochbeinig. Wobei das Hinterteil höher seien kann und darf als die Vorderbeine. Das Fell entwickelt sich innerhalb der ersten 3 Jahre vollständig, was bedeutet das Kitten die als Jungtiere eher wenig Fell “ besitzen” sich im laufe Ihrer Entwicklung zu wahren Fellmonstern entwickeln können. Das Fell ist so strukturiert das es aus einer dichten Unterwolle ( Wärmeschutz) und eine länger darüber liegendem glänzendem Deckhaar ( Nässeschutz) besteht. Die erwachsene Katze hat in der Regel eine Imposante Halskrause ( im Winter) wobei sich hier die Katze vom Kater deutlich unterscheidet. Der Kopf sollte ein gleichschenkeliges Dreieck bilden mit einem kräftigen Kinn und einer geraden Nase, es darf kein Stopp ( Knick) am oberen Nasenende sein. Die Ohren sind hoch am Kopf platziert und sollten Ohrenbüschel und Pinsel haben. Außerdem entwickeln sie einen Backenbart der in die Halskrause übergeht, das verstärkt ihr Luchsartiges aussehen. An den Hinterbeinen sollten dicke Fellpuschen die so genannten Höschen sein. Kommen wir nun zum Schwanz einer Norwegischen Waldkatze, dieser sollte sehr bauschig sein.

Der Charakter und das Wesen sind liebenswert, sie lassen sich gut als Wohnungskatze halten. Oft entwickelt sie ein sehr inniges Verhältnis zu ihren “ Katzenmenschen”. Gegenüber Kinder zeigen sich diese Katzen ausgesprochen sozial und sehr neugierig.

Generell gilt wer den ganzen Tag außer Haus ist, sollte sich ein Geschwisterpärchen zulegen, dies gilt insbesondere für den Norwegischen Waldkatzentyp.

index